Für Sie da

Der Börsenverein

Der Verband an Ihrer Seite

Als Kulturverband setzt sich der Börsenverein für das Kulturgut Buch, die Freiheit des Wortes und für die kulturelle Vielfalt der Gesellschaft ein. So veranstaltet er die Frankfurter Buchmesse und vergibt jährlich den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und den Deutschen Buchpreis. Zudem engagiert er sich für Leseförderung. Seit 1959 organisiert der Börsenverein unter anderem den Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels, an dem jährlich rund 600.000 Kinder teilnehmen.

Der Börsenverein stellt seinen Mitgliedern neben Beratungsdienstleistungen und praktischen Services Plattformen zum Austausch, zur Meinungsbildung und zum Netzwerken zur Verfügung. Der Verband unterstützt seine Mitglieder darüber hinaus bei der Entwicklung von Innovationen und neuen Geschäftsmodellen. Mit speziellen Angeboten für Start-ups und mit Plattformen für Ideenaustausch vernetzt der Börsenverein neue und bestehende Unternehmen der Buchbranche miteinander. 

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ist der Dachverband der deutschen Buchbranche. Er vertritt die Interessen von rund 5.000 Buchhandlungen, Verlagen, Zwischenbuchhändlern und anderen Medienunternehmen gegenüber der Politik und der Öffentlichkeit. Der Verband wurde 1825 in Leipzig gegründet und hat heute seinen Sitz in Frankfurt am Main.

Der Börsenverein ist Wirtschafts- und Kulturverband: Als Berufsverband setzt er sich für wirtschaftlich und politisch optimale Rahmenbedingungen im Sinne seiner Mitglieder ein. Im Zentrum seiner Arbeit steht das Engagement für den Erhalt der Buchpreisbindung und für ein faires Urheberrecht. Mit seinen Initiativen in Politik, Bildung und Wissenschaft engagiert sich der Börsenverein für das Buch als Leitmedium der Gesellschaft.

Ein Netzwerk aus starken Partnern

Diese Seite teilen